Karpfenangeln im Frühjahr

Karpfenangeln im Frühjahr – Ein Angelbericht von Teamangler Mario

Karpfenangeln im Frühjahr- Ein toller Angelbericht über den Karpfenangeln im Frühjahr von unserem Teamangler Mario

Karpfenangeln im Frühjahr – Der Wetterbericht kündigte gutes Wetter an und die Schonzeit des Karpfen war auch endlich vorbei ist, also beschloss ich wieder an den See fahren, um drei Tage lang auf Karpfen zu fischen

Karpfenangeln im Frühjahr – Der richtige Angelplatz zum Karpfenangeln im Frühjahr

Zum Karpfenangeln im Frühjahr packte ich meine Karpfenausrüstung und fuhr nach Feldkirchen an den Badesee, dort wo ich schon seit drei Jahren auf Karpfen angel. Um 11 Uhr bin ich endlich am See angekommen und baute meine Sachen gleich an meinen Platz auf, wo ich schon einige Wochen vorher auf Karpfen angefüttert habe. Diese Platz finde ich ist sehr gut, um Karpfen zu fangen . Er ist ca. 100m vom Ufer entfernt und es befindet sich in 4 Metern Tiefe eine Sandbank die ca. 5m breit ist. Vor der Sandbank geht es ca. auf 8 m runter und dort befindet sich Kraut. Hinter der Sandbank geht es auf 7m runter und die Kante ist voll mit Muscheln. Wie man weiß, fressen die Karpfen sehr gerne Muscheln.

Karpfenangeln im Frühjahr – Der Start des Angeltrips zum Karpfenangeln im Frühjahr

Bereits beim Aufbau der Angelsachen zum Karpfenangeln im Frühjahr konnte ich einieg Karpfen an meinem Futterplatz springen sehen und freute mich auf die bevorstehenden Angeltage beim Karpfenangeln im Frühjahr.

Ich wählte für den Karpfenangeln im Frühjahr mein Standard Rig, weil ich damit schon gute Erfolge beim Karpfenangeln erzielte.

Das Vorfach ist bei diesem Rig ca 25cm lang, damit der Haken mit den restlichen Boilies mitfliegt wenn die Karpfen am Futterplatz alles aufwirbeln. So ein langes Vorfach verwende ich aber nur auf Spots, wo sehr viel gefischt und gefüttert wird. Auf ganz frischen Spots fische ich meistens mit 15cm langen Vorfach auf Karpfen, da diese die Fische meiner Meinung nach noch besser haken..

Ich bestückte eine Karpfenrute mit einem fischigen 18mm Boilie und die andere Karpfenrute mit zwei 18mm Boilies derselben Sorte. Gute fischige Boilies findet ihr hier: Boilies

Karpfenangeln im Frühjahr – Das Warten auf den ersten Biss

Nachdem ich beide Karpfenruten fertig montiert an dem Futterplatz platziert hatte, tat sich bis 16 Uhr erstmal nichts, obwohl die Fisch offensichtlich am Futterplatz waren und ich geriet ins Grübeln.

Aber genau in diesen Moment hörte ich schon meinen Bissanzeiger aufheulen. Schnell lief ich zu meinen Karpfenruten und schlug an. Bereits beim Anhieb merkte ich, dass es kein großer Karpfen sein konnte. Als ich den Karpfen nach kurzem Drill sah, wusste ich dieser Karpfen hat nur ca. 2 kg. Darum löste ich den Haken gleich wieder schonend im Wasser.

Irgendwie freute ich mich aber sehr über den Fang, denn jetzt wusste ich, dass die Karpfen nicht nur am Platz sind, sondern auch, dass sie fressen und wo die kleinen sind werden die großen Karpfen nicht weit sein.

Um 19 Uhr bekam ich einen Biss auf der Karpfenrute, die ich mit den 2 Boilies bestückt hatte und ich freute mich schon als ich anschlug, denn bereits beim Biss merkte ich, dass dies nur ein größerer Karpfen sein kann. Und ich hatte recht wie ich diesen Fisch sah, dachte ich mir der muss auf die Abhakmatte und muss gewogen werde. Dieser Karpfen hatte 6kg.

Karpfenangeln  im Frühjahr

Karpfenangeln im Frühjahr: Schöner Schuppi aus dem Frühjarh

Es ist nicht der ganz große Karpfen, aber es ist ja schon mal ein Anfang, denn die Schonzeit ist erst seit einem Tag vorbei und ich war mir nicht sicher, ob es noch zu früh für den Karpfenangeln im Frühjahr war.

Diese Nacht ist eigentlich ganz ruhig verlaufen ich hab noch 2 kleine Karpfen mit ca. 2 und 3 kg um 24 Uhr und um 1 Uhr gefangen.

Karpfenangeln im Frühjahr – Der zweite Tag am Wasser

Der Samstag war dann eigentlich am Tag noch schlimmer als die vorherige Nacht, denn es hat sich einfach garnichts getan.

Aus lauter Verzweiflung hab ich auch noch süße Boilies probiert, aber die brachten auch nicht den erwünschten Erfolg. Darum verwendete ich wieder dieselben fischigen Boilies wie am Freitag.

Wie am Freitag vorher ging es wieder erst am Abend los und 19Uhr biss der erste kleine Karpfen.

Um 23 Uhr hat sich der zweite Karpfen an meine Boilies gewagt. Während des Drills dachte ich mir:“Nicht schon wieder ein sehr kleiner Karpfen, den er wehrte sich gar nicht und es war so als ob man etwas Totes heran zieht. Als ich ihn sah, wurde ich allerdings eines Besseren belehrt, denn dieser schöne Karpfen hatte 8 kg.

Karpfenfang im Frühjahr

Karpfenangeln im Frühjahr: Ein weiterer toller Karpfen

Ich bemerkte, dass dieser Fisch noch Eier in sich trug und setzte ihn vorsichtig zurück. Da hatte ich dann meine Erklärung, warum sie sich nicht so richtig wehrten und nur die ganz Kleinen beißen, denn die großen Karpfen sind anscheinend mit dem Laichen noch nicht fertig. Ich versuchte dennoch mein Glück weiter – leider blieb ich diese Nacht erfolglos und ich beschloss um 10 Uhr  mein Angelwochenende zu beenden.

Karpfenangeln im Frühjahr – Fazit nach drei Tagen am Wasser

Auch wenn der Große dieses Mal beim Karpfenangeln im Frühjahr nicht dabei war, war es auch einen Erholung, die Natur zu bewundern.  Wiedereinmal zeigt sich, dass die Natur sich niucht an die Schonzeiten hält und sich das Laichgeschäft der Fische wetter- und witterungsbedingt verschieben kann.

Wir hoffen, dass euch der Bericht über den Karpfenangeln im Frühjahr von unserem Teamangler Mario gefallen hat und würden uns freuen, euch wieder bei uns auf der Karpfenseite begrüßen zu dürfen.

Euer Angeln auf Karpfen Team

 

Tags: